Vereinsfuehrung
Vorlesen
Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Die Satzung ist die für alle Vereinsaktivitäten maßgebende Verfassung und erstes Kriterium für die Prüfung der Gemeinnützigkeit. Der Verein muss in seiner Satzung festlegen, welche Zwecke er verfolgt und auf welche Art und Weise er diese verwirklichen möchte.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Die tatsächliche Geschäftsführung der gemeinnützigen Vereine muss auf die ausschließliche und unmittelbare Erfüllung der steuerbegünstigten Zwecke gerichtet sein und den Bestimmungen entsprechen, die die Satzung über die Voraussetzungen für Steuervergünstigungen enthält.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Steuer- und /oder Handelsrecht verpflichten auch gemeinnützige Vereine, die unternehmerisch tätig sind, ihre Geschäftsvorfälle aufzuzeichnen. In welcher Form die Aufzeichnungen gemacht und wie lange sie aufbewahrt werden müssen, bestimmen Gesetze.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Ein Verein muss nicht zwingend gemeinnützig sein, allerdings wird durch die Gemeinnützigkeit eine Steuerbegünstigung gewährt. Aufgrund dessen wird die Gemeinnützigkeit auch durch das Finanzamt geprüft und bestätigt.


Wichtige Begriffe und Stichwörter im Überblick

Glossar zu Steuerrechtsbegriffen. Kurze Erläuterungen zu häufig vorkommenden Schlagworten im Kontext des Steuerrechts. Klicken!

Infopapier zum Thema

Hier erhalten Sie das Infopapier "Steuern und Buchführung im Sportverein" als PDF-Broschüre zum Herunterladen. (Stand: 2021)