Vereinsfuehrung
Vorlesen

Akquisition von Sponsoren

Anbieter für Außenwerbung als Sponsor: Mit Out of Home-Medien den Sportverein bekanntmachen!

Man nimmt sie jeden Tag mehr oder weniger bewusst wahr: Die zahlreichen Plakate und sonstigen Außenwerbeträger, die die Stadtbilder prägen.

Auch Sportvereine können die von Anbietern für Außenwerbung (Plakatfirmen) vermarkteten Werbeflächen nutzen. Die meisten Sportvereine können sich allerdings große Werbekampagnen unter Einbeziehung dieser Flächen finanziell nicht leisten. Man muss also nach Alternativen Ausschau halten, um die Außenwerbeflächen für Werbekampagnen zu nutzen.

Da kommt es gelegen, dass sich Anbieter für Außenwerbung als Sponsoren mit der Bereitstellung von Werbeträgern für Sportvereine und -verbände engagieren. Durch ihr Engagement dokumentieren die Außenwerber ihre Verbundenheit mit der Region und dem Sport als wichtigem gesellschaftlichen Faktor.

Bei einer Kooperation mit einem Anbieter für Außenwerbung geht es weniger um die Bereitstellung von Geld, sondern um die kostenlose Nutzung der Werbeträger des Außenwerbers durch den Sportverein.

Als Sponsor ermöglicht der Anbieter für Außenwerbung dem Verein z.B. Freiaushänge in einem vertraglich vereinbarten Mediavolumen. Dies bedeutet, dass ein Sportverein im vertraglich fixierten Volumen Werbeflächen gratis zur Verfügung gestellt bekommt. Im Leistungspaket des sponsernden Außenwerbers ist in aller Regel auch die Anbringung der Werbeflächen (z.B. Plakate) enthalten. Beachten Sie, dass Sie in der Regel als Verein die Kosten für den Druck der Plakate übernehmen müssen!

Als Grundlage für die Berechnung des Wertes der Medialeistung dient die jeweils aktuelle Preisliste des sponsernden Unternehmens.

Die konkreten Aushangtermine der Plakate bzw. die Nutzung anderer Werbeträger werden zwischen Anbieter für Außenwerbung und Sportverein in einem Rahmenplan festgelegt. 

Folgende Werbeträger können zur kostenfreien Nutzung bereitgestellt werden (z.B.):

  • Allgemeinstellen/Litfasssäulen
  • Citylight-Poster
  • Großflächenplakate
  • Infoscreens (z.B. an Flughäfen, Bahnhöfen)
  • Videostationen (z.B. in Bahnhöfen von U-, S- und Deutscher Bahn und Einkaufspassagen)
  • Riesenposter (Blow-Ups)
  • Großbanner (Big Banner)
  • Bodenposter (Ground Poster)

Wie erfahre ich, wem bestimmte Werbeflächen gehören, die ich im Stadtbild bzw. in der Nähe meiner Vereinssportanlage entdecke?

Oftmals genügt ein Blick auf die Werbefläche, um den Eigentümer zu erkennen. In der Regel lässt sich auf der Kopfleiste oder an anderen Stellen ein mehr oder weniger großes Namensschild des Eigentümers entdecken.

Detaillierte Infos, welche Werbeflächen die Anbieter für Außenwerbung vermarkten, finden Sie auf den Internetseiten des jeweiligen Anbieters.

Auf der Homepage des FAW Fachverband Aussenwerbung e.V. finden Sie eine Übersicht der Mitgliedsunternehmen nebst Kontaktdaten. 

Praxisbeispiele von Kooperationen zwischen Sportvereinen und Anbietern für Außenwerbung (Plakatfirmen):

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!